UENDEREISEM.DE

Altes Rathaus Untereisenheim

Terminkalender

Januar 2018
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
Keine Termine für heute.

Zitate

Staat, Gemeinden und Körperschaften des öffentlichen Rechts haben die Aufgabe, die Denkmäler der Kunst, der Geschichte [...] zu schützen und zu pflegen [...].
(Art. 141 (2)der Bayerischen Verfassung)

Stimm mit!

Deine Stimme gegen Armut

Aktuell: Tag des offenen Denkmals - 11. September 2005

Veröffentlicht am Mittwoch 03 August 2005 11:34:04 von admin
news2.gif

60 Jahre nach Kriegsende findet der Tag des offenen Denkmals als Teil der European Heritage Days im Jahr 2005 zum Thema "Krieg und Frieden" statt.

11.September 2005

Kriege bringen Tod, Leid und Zerstörung mit sich; viele Denkmäler gehen im Krieg unwiederbringlich verloren oder zeigen deutliche Wunden der Zerstörung. Zum Schutz vor Angriffen schufen die Menschen Gräben, Burgen, Stadtmauern. An die Ereignisse erinnern Denkmäler, Kapellen und Friedhöfe. In Friedenszeiten machte man sich daran, die Schäden des Krieges zu beheben. Wohnhäuser, Profanbauten und Kirchen, ja ganze Städte sind Zeugen des Wiederaufbaus.

Die Initiative Altes Rathaus von Untereisenheim e.V. lädt an diesem Tag alle Interessierten herzlich in das Alte Rathaus zu einer Sonderausstellung ein. Während des Nachmittags finden Führungen in der Pfarrkirche, dem Alten Rathaus und im gesamten Ort statt.

Kath. Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt - Turmunterbau aus dem frühen 15. Jh., Oberbau um 1582, Chor und Langhaus 1752 - 56, Ausstattung: Decken- und Wandstuck Rokkoko, um 1756, übrige Ausstattung frühklassizist., Triumpfkreuz um 1520 im Stil Riemenschneiders, Renaissance-Epithaph für Johann Geyer von Osterberg, Wappen- und Inschrifttafel aus Bronze, nach 1565.
 
Altes Rathaus - errichtet Anfang des 16. Jh.,zweigeschossiger Bau mit Halbwalm, Erdgeschoss massiv, Obergeschoss Fachwerk verputzt. Im Erdgeschoss profiliertes Doppelfenster, am Fenstersturz Wappen des Fürstbischofs Konrad von Thüngen, bez. 1525, im Obergeschoss  Amtsstube mit Balkendecke und Wandvertäfelung aus dem frühen 16.Jh.
Landwirtschaftliches Anwesen vom ausgehenden 18. Jh., Halbwalmdachhaus, verputztes Fachwerk, geohrte Fensterrahmungen, spätes 18. Jh. 
 
Sonderausstellung:
Altes Rathaus
"ainickayt mit ainander, gerechtickayt und freyheit .
domit seyt gott bevolhen" -  Untereysenhaim umb 1525
 
Führungen:
Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt – zw. 11:00 und 17:00 Uhr
Altes Rathaus und Ortsbild 13:00, 15:00 und 17:00
 
Weitere Informationen erhalten Sie unter: